Inhalt

England-Sprachreise der 7. Klassen

Auch heuer verbrachten SchülerInnen der 7.Klassen von 28.9.2013 bis 5.10.2013 eine königliche Sprachwoche in England.

Dieses Jahr ging es erstmals, mit dem neuen Reiseziel Seaford, an die Südostküste Großbritanniens, wo die SchülerInnen in Zweier- oder Dreiergruppen bei Gastfamilien untergebracht waren. Am Tag der Ankunft wurde unsere Reisegruppe von allen Gastfamilien sowie einem Vertreter der Sprachreiseorganisation H2 – Hirner Touristik (Website mit Berichten und Fotos hier) in Seaford empfangen und die Familien nahmen unsere SchülerInnen herzlich bei sich auf.

Von Montag bis Freitag standen vormittags der Besuch eines Sprachkurses an der Newlands School am Programm, nachmittags fanden diverse Ausflüge statt.

Müde aber zufrieden kehrten wir nach einer anstrengenden Woche wieder nach Wien zurück.

Samstag, 28.9.2013: Flughafen Wien Schwechat - Anreise nach Seaford
(Nermin Mujacic, 6B)
Ein paar Mitschüler und ich haben uns am Flughafen in Wien Schwechat getroffen, später dann auch mit den Lehrern.  Anschließend haben wir uns bei dem Ticketschalter, der eigens für unsere Schule geöffnet wurde, angestellt, um einzuchecken. Danach hatten wir noch Zeit, um etwas zu essen, bevor wir zum Gate gegangen sind. Zuvor mussten wir noch durch die Sicherheitskontrolle. Wir haben dann im Warteraum gewartet bis wir einsteigen durften. Im Flugzeug haben uns die Stewardessen begrüßt bevor wir abgeflogen sind. Nach einer Stunde und 50 Minuten sind wir sicher in London Heathrow gelandet. Ein Bus hat uns dann nach Seaford gefahren, wo wir schon von unseren Gastfamilien erwartet wurden.

Sonntag, 29.9.2013: London
(Elmina Mulic, 7B)

Am Sonntag, also einen Tag nachdem wir angekommen sind, waren wir in London. Wir sind mit dem Zug zuerst aus Seaford nach Lewes gefahren und vor dort aus nach London Victoria.
Zuerst haben wir uns gemeinsam London angesehen, bei unserer Sightseeingtour haben wir folgende Sehenswürdigkeiten angeschaut: Big Ben, Westminster Abbey, Buckingham Palace, wo gerade die königliche Wachablöse stattfand und deshalb sehr viele Menschen vor Ort waren,  London Eye und noch einige andere.
Wir haben von den Schülerinnen und Schülern der 7E viele Informationen zu den Sehenswürdigkeiten bekommen wie z.B., dass der Buckingham Palace mehr als 600 Räume besitzt.

Anschließend durften wird London in kleineren Gruppen erkunden. Viele von uns waren auf der berühmten Oxford Street einkaufen. Es war ein echt schöner Tag und London ist eine tolle Stadt. Schade, dass wir und an diesem einen Tag dort waren. Es gibt bestimmt noch mehr Tolles zu sehen!

Donnertag, 3.10.2013: Englischunterricht und Ausflug nach Canterbury
(Joanna Mikowitsch, 7B)

Heute haben wir im Englischunterricht Pantomime gespielt. Wir haben viele neue alltäglich gebräuchliche Vokabel gelernt.
Danach sind wir von einem gemieteten Bus abgeholt worden. Dieser hat uns nach Canterbury binnen 2,5 Stunden gefahren. Direkt nach unserer Ankunft sind wir in die Kathedrale gegangen, welche anglikanisch war. Sie ist wirklich groß und atemberaubend. Es ist sehr spirituell dort. Wir mussten während wir drinnen waren ein Quiz ausfüllen. Als wir fertig waren, durften wir die Stadt auf eigene Faust erkunden. Diese hat mir sehr gut gefallen. Anschließend sind wir zurück zum Bus gegangen und zurück nach Seaford gefahren.

Freitag, 4.10.2013: Ein Tag in Seaford
(Adelina Neretljak, 7B)

Heute war unser letzter Schultag. Die Zertifikate für alle Schülerinnen und Schüler sowie die Preise für die „Students of the week“ (Tunahan Harmankaya (7B), Kübra Börökci (7B), Aleksadar Markovic (7E) und Nourelein Azimi (6C))  wurden verliehen. Danach konnten wir uns entscheiden, ob wir Sport (Fußball oder Cricket) machen wollen, eine Klippenwanderung oder uns einen Film ansehen möchten. Nach dem haben wir uns von den Lehrern verabschiedet und hatten Freizeit (mit den Gastfamilien oder Freunden). Joanna und ich haben uns mit Frau Professor Fessler getroffen und sind in einen Coffeeshop gegangen. Also wir nach Hause gekommen sind, haben wir zu Abend gegessen und sind danach am Strand spazieren gegangen. Das war mein letzter Tag in Seaford.