Inhalt

Erasmus+ Projekt der EHS

Im Rahmen des Erasmus+ Projektes „European Ideas and Identities“ unserer European High School waren 8 Schüler/innen der 6e und 7e vom 27.4. bis 1.5.2016 zu Gast in Bayeux, Frankreich.
Ziel dieser Reise war, uns mit den Partnerschulen aus Norwegen, Deutschland und den Gastgebern aus Frankreich zu treffen und auszutauschen. Die internationalen Kontakte sollten vertieft, Land und Leute den Schüler/innen näher gebracht und das Ergebnis der Projektarbeit des ersten Jahres präsentiert werden.
 Der Schwerpunkt unseres Projektes im heurigen Jahr war „European heritage“. Unsere Projektklasse hat entschieden, sich diesem Thema über die internationale Küche zu nähern. Genauere Information sowie unseren Film kann man auf unserer schuleigenen Projekthomepage erasmus.brgorg15.at sehen.
In diesen fünf Tagen in Bayeux haben wir viel gesehen und durften wir viel erleben.  Zum Auftakt, am Anreisetag, besichtigten wir den Wandteppich von Bayeux, eine 68,38 m lange Stickarbeit mit 58 Einzelszenen der Eroberung Englands durch den Normannenherzog Wilhelm den Eroberer.
Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Projektarbeit. Nach der Vorführung der einzelnen Projektfilme erarbeiteten die Schüler/innen in internationalen Gruppen Präsentationen zu „Sights in Bayeux“. Die Einladung der Projektteilnehmer/innen im Rathaus mit Vertretern aus Politik und Presse war ein weiteres Highlight der Reise.
Am Freitag lernten die Schüler/innen die Kriegsschauplätze der Normandie zum Gedenken an den 6. Juni 1944 („D-Day“) kennen. Wir besuchten den amerikanischen Friedhof Colleville-sur-Mer, das Musée Mémorial am Omaha Beach, Pointe du Hoc, den Soldatenfriedhof von La Cambe und abschließend das „D-Day experience“-Museum, wo wir in einer Flugsimulation einen Eindruck des Kriegsgeschehen gewinnen konnten.
Den Samstag verbrachten die Schüler/innen mit ihren Gastfamilien, die mit ihnen Ausflüge nach Caen oder Mont-Saint-Michelle machten.  Zum netten Abschluss trafen sich alle Schüler/innen und Lehrerinnen zum Bowling.

Schüler/inneneindrücke der Reise und der Projektarbeit:
I really liked the five days I spent In Bayeux. It was nice to get to know all the people working on the project from all the other countries. I definitely think that I made new friends and learnt for my future while doing the project and staying in Bayeux.  (Johanna Gaißrucker, 7e)
This trip was a great experience for me, because I’ve learned a lot about France and the Normandy, about the culture and I improved a little bit my French. I want to thank my teacher that I could be part of the project!  (Julia Holzmeier 6e)
For me it was a great experience because I’ve never been to France before. I´m still in contact with my host brother Luis and some other host sisters. It was nice to meet them. (Eszter Mozes, 7e)
Our stay in Bayeux was really awesome. I really loved Bayeux and I will miss my host family and the sea. (Madleine Schmidt, 7e)