Inhalt

Laufwunder

Heute nimmt meine Klasse am jährlichen Laufwunder teil. Das ganze Projekt steht unter dem Motto „Laufen für einen guten Zweck“, bei dem von den Läufern Sponsoren gesucht werden, die pro gelaufener Runde (oder Gesamtbetrag) Geld spenden. Eine Runde sind 400 Meter (oder 800 rollend), die die Läufer in 45 Min so oft wie möglich zurücklegen. Das Geld, das am Schluss zusammen kommt, wird an Flüchtlinge gespendet. Veranstaltet wird das Laufwunder von der Caritas. Sponsor kann jeder sein; Familienmitglieder, Freunde, Bekannte, …
Ich sitze am Rand und beobachte die Läufer. Sie werden von moderner Musik begleitet, diese dient zur Motivation, zusätzlich gibt es einen Moderator, der die Läufer aus 9 verschiedenen Schulen und Kindergärten über die verbleibende Laufzeit informiert.
Auffällig ist, dass die Motivation der Jüngeren am größten zu sein scheint. Dennoch schlagen sich alle Läufer sehr gut – warum auch nicht, bei der Motivation? Zur Aussicht stehen das Gefühl, etwas für einen guten Zweck getan zu haben und gratis Gebäck & Eis. Außerdem steht am Himmel eine strahlende Sonne und frischer Wind sorgt für eine angenehme Temperatur an diesem Mai-Vormittag.